Pressemeldungen

    Presseinformation 22/2021 - 24.06.2021

    Verkehrsführung auf der BAB A3 in Fahrtrichtung Nürnberg zwischen der Anschlussstelle Höchstadt-Nord und der Anschlussstelle Pommersfelden sowie Sperrung der Staatsstraße St 2763 zwischen Mühlhausen und Höchstadt a.d. Aisch

    Wie vorab vermeldet war die BAB A3 in der Nacht vom 22.06. zum 23.06. in dem genannten Abschnitt der Autobahn wegen dringend erforderlicher Sanierungsmaßnahmen an der Bestandsfahrbahn innerhalb der eingerichteten Baustellenverkehrsführung voll gesperrt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Nürnberg wurde an des AS Höchstadt-Nord ausgeleitet. 

    Bereits im Februar des Jahres war die Tragfähigkeit des Bauwerks 354a, das die Staatsstraße St 2763 an der AS Höchstadt-Nord unter der BAB A3 hindurchführt, durch den Einbau eines Stahlrahmens verstärkt worden. Diese Verstärkung war erforderlich, um alle vier Fahrstreifen der Autobahn über das Teilbauwerk der Richtungsfahrbahn Nürnberg führen zu können, während die Richtungsfahrbahn Frankfurt dreistreifig ausgebaut wird. Die Durchfahrtshöhe durch das Bauwerk 354a im Zuge der St 2763 wurde aufgrund des stählernen Traggerüsts auf 4,00 m beschränkt.

    In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch rammte ein LKW, der mit einem Bagger beladen war und eine Gesamthöhe von über 4,30 m aufwies, das Traggerüst bei dem Versuch, die Unterführung trotz des Durchfahrtverbots zu passieren. Das Traggerüst wurde dabei stark beschädigt und musste demontiert werden.

    Aus Sicherheitsgründen musste die Sperrung der Autobahn in Fahrrichtung Nürnberg  daraufhin verlängert und bis Schlüsselfeld ausgedehnt werden, wo der Verkehr in Fahrtrichtung Nürnberg ausgeleitet wurde. Der Verkehr in Fahrtrichtung Frankfurt konnte zweistreifig aufrecht erhalten werden. Nach eingehenden Beratungen und statischen Prüfungen durch Experten der Autobahn GmbH des Bundes und der mit dem Ausbau der A3 beauftragten Projektgesellschaft konnte heute gegen 0:00 Uhr wieder eine Fahrspur in Fahrtrichtung Nürnberg für den Verkehr freigegeben werden. Für LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht von größer 40 t ist die A3 zwischen der AS Höchstadt-Nord und Pommersfelden in beiden Fahrtrichtungen gesperrt, in Fahrtrichtung Nürnberg zusätzlich noch für LKW mit einer Breite von mehr als 3,50 m.

    Der Einbau eines neuen Traggerüsts erfolgt am kommenden Wochenende. Hierzu wird die Unterführung der Staatsstraße 2763 von Freitag, 25.06., 12:00 Uhr bis voraussichtlich Montag, 28.06., 5:00 Uhr gesperrt.  Im Zuge dieser Baumaßnahmen wird auch die Abfahrtsrampe der Anschlussstelle Höchstadt-Nord in Fahrtrichtung Nürnberg vom 25.06. bis zum 28.06.2021 voll gesperrt werden.  Die Verkehrsteilnehmer auf der BAB A3 mit Ziel Höchstadt oder Mühlhausen werden in Fahrtrichtung Nürnberg durch eine entsprechende Beschilderung darauf hingewiesen, dass sie die Autobahn bereits an der Anschlussstelle Schlüsselfeld verlassen sollen. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

    Nach Montage des neuen Traggerüsts können voraussichtlich im Laufe des Montags wieder zwei Fahrstreifen für den Verkehr in Fahrrichtung Nürnberg zur Verfügung gestellt werden.

    Wir danken den betroffenen Verkehrsteilnehmern und Anwohnern für ihr Verständnis und bitten um erhöhte Aufmerksamkeit im Bereich der Baustelle.

     

    Kontakt

    A3 Nordbayern GmbH & Co. KG

    Ansprechpartner:
    Thomas Schwenzer

    Tel.: 09556 / 92369-900
    presse@a3-nordbayern.de

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.