Betrieb

    Betrieb

    Die „Schwestergesellschaft“ A3 Nordbayern Services GmbH führt im Auftrag der A3 Nordbayern GmbH & Co. KG die Erhaltung und den Betrieb der insgesamt rund 76 km langen Projektstrecke für die gesamte Projektdauer von 30 Jahren aus.

    Am 01.06.2020 hat die A3 Nordbayern Services GmbH den Betrieb der gesamten Strecke von den bis zu diesem Zeitpunkt zuständigen Autobahnmeistereien der Autobahndirektion Nordbayern übernommen. Als Betriebshof dient die bestehende Autobahnmeisterei in Geiselwind sowie ein weiterer Stützpunkt an der Anschlussstelle Pommersfelden. Die Betriebsleistungen der A3 Nordbayern Services GmbH werden weitgehend mit eigenen Ressourcen realisiert und stellen damit die Einhaltung der Reaktionszeiten und Qualitätsstandards sicher.

    Wesentliches Ziel des Betriebsdienstes auf der Projektstrecke der A3 ist die Gewährleistung von Verkehrssicherheit, Leistungsfähigkeit und Substanzerhalt der Vertragsstrecke mit der Maßgabe einer möglichst geringen Beeinträchtigung des Verkehrs. Hieran orientieren sich Organisation und Durchführung der zu erbringenden Leistungen. Routinemäßige Arbeiten werden auf Basis langfristiger Planung und Koordination mit möglichst geringer Beeinträchtigung des Verkehrs nach Möglichkeit in den Nachtstunden oder zu verkehrsarmen Zeiten durchgeführt.

    Die A3 Nordbayern Services GmbH arbeitet mit den benachbarten Autobahnmeistereien zusammen und steht in ständigem Informationsaustausch mit den maßgebenden Sicherheitsbehörden und Rettungsdiensten.

     

    Der Betrieb umfasst im Wesentlichen folgende Leistungsbereiche:

    • Streckenkontrolle
    • Sofortmaßnahmen am Straßenkörper
    • Kontrolle der Ingenieurbauwerke (Brücken, Lärmschutzanlagen, Stützbauwerke, Schilderbrücken etc.)
    • Kontrolle der Entwässerungseinrichtungen
    • Kontrolle, Reinigung und Wartung der Gewässerschutzanlagen
    • Grünpflege
    • Wartung und Instandhaltung der Straßenausstattung (Beschilderung, Markierung, passive Schutzeinrichtungen etc.)
    • Reinigung
    • Betrieb der unbewirtschafteten Rastanlagen mit WC-Anlagen
    • Betrieb der Verkehrsflächen der Tank- und Rastanlagen
    • Abfallentsorgung an der Strecke und auf Rastanlagen
    • Winterdienst
    • Absicherung von Gefahrstellen
    • Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden (Polizei, Rettungsdienste, Feuerwehr etc.)

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.